Internationale Konferenz

16. Internationale IVSS-Konferenz über Informations- und Kommunikationstechnologie in der sozialen Sicherheit

18.–21. Mai 2021 | TallinnEstland

Internationale Konferenz

16. Internationale IVSS-Konferenz über Informations- und Kommunikationstechnologie in der sozialen Sicherheit

18.–21. Mai 2021 | TallinnEstland

Digitaler Wandel für flexible und kundenorientierte soziale Sicherheit

Die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) wird ihre 16. Internationale Konferenz über Informations- und Kommunikationstechnologie in der sozialen Sicherheit (ICT2021) vom 18.–21. Mai 2021 in Tallinn, Estland, auf Einladung des Estnischen Landesrats für Sozialversicherung durchführen.

Die diesmal zum Thema Digitaler Wandel für flexible und kundenorientierte soziale Sicherheit alle drei Jahre stattfindende Konferenz von weltweiter Bedeutung bietet die einzigartige Gelegenheit, Chancen und Herausforderungen hinsichtlich des Managements der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) in Institutionen der sozialen Sicherheit mit Fachleuten zu analysieren und zu diskutieren.

Ein dynamischer Kontext

Die Institutionen der sozialen Sicherheit agieren in einem schnellen und anspruchsvollen Umfeld. Sie sind daher gezwungen, ihre wichtigsten Geschäftsprozesse entsprechend den ambitionierten Zielen für die Deckung durch die soziale Sicherheit anzupassen und auf schnelle gesellschaftliche, demografische und arbeitsmarkttechnische Veränderungen sowie auf zunehmend digital autonome Kunden zu reagieren.

In diesem Zusammenhang ermöglicht neu entstehende IKT den Führungskräften der sozialen Sicherheit innovative strategische Antworten. Gleichzeitig verlangt die zunehmend vernetzte und komplexe Natur dieser Technologien sowie ihre schnelle Entwicklung ein verstärktes Augenmerk auf eine solide IKT-Governance, IKT-Management und IKT-Kompetenz.

Digitaler Wandel

Sozialversicherungsanstalten in der ganzen Welt setzen den digitalen Wandel in einem zunehmend komplexen Umfeld als strategische Antwort ein. Die COVID-19-Krise hat diese Entwicklung deutlich beschleunigt. Außerdem hat sie gezeigt, dass mutige Entscheidungen für Investitionen in den digitalen Wandel keine Frage der Wahl, sondern ein zentrales geschäftskritisches Element in Krisenzeiten sind.

Durch die neuen Technologien ist der digitale Wandel viel mehr als nur IKT. Er beinhaltet auch Veränderungen in der Interaktion zwischen Technologie und Personal bei Governance und Geschäftsprozessen. Basierend auf der Verbesserung der individuellen Wahl und der Autonomie zur Durchführung von Arbeitsprozessen hat er auf diese Weise die Entwicklung einer neuen Beziehung zwischen Kunden und Sozialversicherungsanstalten zum Ziel.

Leicht ist dies nicht. Die Erfahrungen von IVSS-Mitgliedsinstitutionen unterstreichen die Komplexität bei der Steuerung und Umsetzung von Strategien zum digitalen Wandel. Die ICT2021-Konferenz ist DIE Gelegenheit, von den Erfahrungen anderer zu lernen, erfolgreiche Fälle zu analysieren und sich über Strategien zur Überwindung von Hindernissen auszutauschen.

Neue IKT-Paradigmen für das Vorantreiben des digitalen Wandels

Die Konferenz wird Diskussionen sowie Live-Demonstrationen der neuen Paradigmen für IKT-Applikationen und -Dienstleistungen beinhalten, welche den digitalen Wandel im Kontext unterschiedlicher Regionen und Sozialversicherungsmodelle ermöglichen und vorantreiben, insbesondere:

  • datengestützte Analytik, Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) für den Ausbau der sozialen Sicherheit.
  • vernetzte Systeme und Institutionen, die sich auf Interoperabilität und Blockchain- Technologie stützen.
  • kundenorientierte mobile Applikationen zur Ermöglichung von Zahlungen, von Dienstleistungen mehrerer Organisationen und kundenorientierten Auswahlmöglichkeiten.

Die Bedeutung interinstitutioneller Zusammenarbeit und Partnerschaften sowie Strategien zur Verbesserung der digitalen Inklusion aller Kunden werden Schwerpunkte dieser Diskussionen sein.

Einzigartiges Treffen von Geschäftsführern, Managern und Fachleuten

Bei der Konferenz werden über 400 Geschäftsführer (CEO), IT-Leiter (CIO), IKT-Manager und -Fachleute von Institutionen der sozialen Sicherheit und internationalen Organisationen zusammenkommen. Diese besondere Veranstaltung ist das einzige weltweite Treffen für IKT-Entscheidungsträger der sozialen Sicherheit.

Programmhöhepunkte

Das Programm wird Fallpräsentationen, Geschäftsführerrunden, Live-Demonstrationen sowie Debatten im Plenum und in interaktiven Gruppensitzungen umfassen. Zu den Höhepunkten zählen Sitzungen zu den folgenden Themen:

  • Digitaler Wandel, einschließlich einer Geschäftsführerrunde über Digitalisierungsstrategien und einer Analyse der Auswirkungen von COVID-19.
  • Datengesteuerte und vernetzte sozialer Sicherheit, insbesondere Analytik, Big Data, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz und Blockchain.
  • Kundenzentrierte mobile Applikationen, die auf sich schnell entwickelnde digitale Denk- und Verhaltensweisen reagieren.
  • Cybersicherheit als zentraler Bestandteil der Geschäftskontinuität, um solide und anpassungsfähige Institutionen zu schaffen.
  • Ein IKT-Industrieforum mit erstklassigen Experten der IKT-Branche, um Roadmaps und Trends mit starkem Einfluss auf die Technologieanwendung in der sozialen Sicherheit zu diskutieren.
  • Eine Innovation Zone basierend auf dem sehr populären Ansatz, der auf dem Weltforum für soziale Sicherheit 2019 angewandt wurde, mit Live-Demonstrationen, die den Teilnehmern die Gelegenheit bietet zu lernen, zu diskutieren, sich einzubringen und sich inspirieren zu lassen.

Sprachen

Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch mit Simultanverdolmetschung in diesen Sprachen.

Praktische Informationen

Die Konferenz steht den Delegierten der IVSS-Mitgliedsorganisationen und eingeladener Institutionen offen. IVSS-Mitglieder zahlen keine Anmeldegebühr.

Auf Einladung des

Estnischen Landesrats für Sozialversicherung

Estnischer Landesrat für Sozialversicherung