Regionalstrukturen

Anlaufstelle für Ostafrika

Regionalstrukturen

Anlaufstelle für Ostafrika

Die IVSS-Anlaufstelle für Ostafrika fördert Zusammenarbeit und Networking der sozialen Sicherheit in der Region und unterstützt die IVSS mit Werbung für ihre Produkte und Dienstleistungen, organisiert Veranstaltungen und erleichtert den Austausch über Beispiele guter Praxis unter Institutionen der sozialen Sicherheit in der Region.

Als Kommunikationskanal zwischen der Region und dem IVSS-Generalsekretariat sammelt die Anlaufstelle für Ostafrika Informationen über für die Region spezifische Interessen und Bedürfnisse und wirkt an der Gestaltung eines maßgeschneiderten kapazitätsbildenden Programms für diese Länder mit.

Mit ihrer Kombination von nichtbeitragsfinanzierten Leistungen in Form von Geldtransferprogrammen mit Sozialversicherungssystemen macht die Region sichtbare Fortschritte in Richtung Gesellschaften ohne soziale Ausgrenzung. Allerdings sind viele Bedürfnisse der sozialen Sicherheit noch nicht befriedigt, und die Ausweitung der Deckung ist eine hohe Priorität. Etwa 17 Prozent der älteren Menschen beziehen eine Rente und nicht mehr als 20 Prozent der Bevölkerung sind gesetzlich krankenversichert.

Die solide Verwaltung von Systemen der sozialen Sicherheit ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg von Sozialschutzpolitiken und -leistungen. In dieser Hinsicht konzentriert sich die Anlaufstelle auf die Entwicklung der Verwaltungsfähigkeiten der IVSS-Mitglieder in Ostafrika und auf die Unterstützung der Bestrebungen in den Ländern zur Ausweitung der Deckung durch die soziale Sicherheit.