15. IVSS-Forum für Fachausschüsse

Forum der Fachausschüsse 2021: Die Agenda der sozialen Sicherheit vorantreiben

15. IVSS-Forum für Fachausschüsse

Forum der Fachausschüsse 2021: Die Agenda der sozialen Sicherheit vorantreiben

Das 15. IVSS-Forum der Fachausschüsse wurde vom 15. bis 29. Juni in einer Reihe virtueller Sitzungen ausgerichtet. Die Fachausschüsse der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) erzielten bedeutende Arbeitsfortschritte, und die neuen Sitzungsformate erlaubten eine fach- und zweigübergreifende Diskussion von Themen.

Zum diesjährigen Forum der Fachausschüsse kamen über 200 Mitglieder der 13 IVSS-Fachausschüsse und der Besonderen Arbeitsgruppe für Rehabilitation virtuell zusammen. Die Sitzungen ermöglichten eine breite Teilnahme der Mitglieder an Gesprächen über laufende Projekte, vorläufige Ergebnisse, in Arbeit befindliche Berichte und vieles mehr. Von besonderer Bedeutung waren die Gespräche zur laufenden Überarbeitung einiger Leitliniensammlungen der IVSS für die Verwaltung der sozialen Sicherheit und zur Entwicklung neuer Leitlinien der IVSS über Geschäftskontinuität und Resilienz sowie über Personalmanagement in der Verwaltung der sozialen Sicherheit. Die überarbeiteten und die neuen Leitliniensammlungen der IVSS sollen bis Ende 2022 fertiggestellt sein.

Dank des virtuellen und flexiblen Formats konnten mehr Mitglieder als sonst teilnehmen. In seiner Abschlussrede am 29. Juni verwies IVSS-Generalsekretär Marcelo Abi-Ramia Caetano auf fünf zentrale Botschaften des Forums der Fachausschüsse 2021:

  1. Die Diskussionen am Forum der Fachausschüsse standen in enger Verbindung mit den Themenschwerpunkten, die der IVSS-Verwaltungsrat im Oktober 2019 während des Weltforums für soziale Sicherheit verabschiedet hatte.
  2. Die IVSS-Fachausschüsse leisten Beiträge zu sehr konkreten Outputs in den Bereichen Leitlinien, Berichte, Veranstaltungen und anderes mehr.
  3. Die bereichsübergreifenden Gespräche haben die Agenda der sozialen Sicherheit auf globaler Ebene stark vorangetrieben, da Synergien zwischen den Fachausschüssen genutzt werden konnten.
  4. Die Beteiligung am digitalen Forum der Fachausschüsse 2021 war sehr hoch, insbesondere in den bereichsübergreifenden Sitzungen.
  5. Die IVSS ist die einzige Vereinigung auf globaler Ebene, die Institutionen der sozialen Sicherheit für die Wissensproduktion, die Zusammenarbeit und die Vernetzung zusammenbringt.

Die IVSS wird in den kommenden Monaten verschiedene Fachberichte veröffentlichen, und das Forum der Fachausschüsse bot eine sehr gute Gelegenheit, über Entwürfe dieser Berichte zu diskutieren. In diesen Fachberichten geht es um zentrale Themen der sozialen Sicherheit wie Langzeitpflege, Cybersicherheit, Resilienz digitaler Verwaltungen, digitale Inklusion, Ausweitung der Deckung auf informell Beschäftigte und Gestaltung von Hinterbliebenenleistungen. Der Direktor der Abteilung für die Entwicklung der sozialen Sicherheit, Raúl Ruggia-Frick, betonte, die Gespräche hätten gezeigt, wie wichtig diese Themen und wie relevant die Ansätze in den Projekten seien, und man habe erkannt, welche Aspekte nun weiterentwickelt werden müssten.