IVSS-Veranstaltung zur Prävention

Europäisches Arbeitsschutzsymposium "Vision Zero in der Abfallentsorgung"

23.–24. Oktober 2019 | HamburgDeutschland

Bei ihrem 3. internationalen Symposium, das am 23.-24. Oktober 2019 in Hamburg stattfindet, wird die Internationale Sektion für Prävention im Transportwesen der IVSS den Arbeitsschutz bei der Abfallentsorgung thematisieren.

Unternehmensvertreter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, kommunale Auftraggeber, Wissenschaftler, Aufsichtspersonen und Sozialversicherungs- und Gewerbeaufsichtsexperten aus verschiedenen Ländern werden sich dabei über Fragen austauschen wie:

  • Wie können in der Abfallentsorgung die Arbeitsschutzziele in Einklang mit Unternehmenszielen gebracht werden?
  • Welche Lösungen zur Verbesserung des Arbeitsschutzes werden in anderen Ländern, deren Städten bereits eingesetzt?
  • Wie haben sich technologische Entwicklungen und moderne logistische Sammlungskonzepte bislang auf den Arbeitsschutz ausgewirkt?
  • Was bedeuten demografischer Wandel, Qualifikation und Internationalisierung der Arbeitswelt für die Unternehmen der Abfallwirtschaft?
  • Welche Rolle spielen die "Sieben Goldenen Regeln der Vision Zero" bei der erfolgreichen Umsetzung der Arbeitsschutzziele?

Die weltweite Präventionsinitiative "Vision Zero" zielt darauf ab, tödliche und schwere Unfälle zu eliminieren und eine Kultur der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu fördern. Die Umsetzung der Vision Zero sollte ein integraler Bestandteil eines umfassenden Qualitätsmanagements im Unternehmen sein. Wichtig dabei ist, die Ressourcen, die für den Arbeitsschutz aufgewendet werden, nicht als Kosten, sondern als Investition zu begreifen. Für diese gibt es auch einen deutlichen Return on Investment. Mit guten praktischen Beispielen aus der Abfallsammlung und Abfallbehandlung will die Internationale Sektion für Prävention im Transportwesen der IVSS mit den Teilnehmern des Symposiums untersuchen, wie mit der Vision Zero Strategie nicht nur der Arbeitsschutz verbessert wird, sondern auch einen substantiellen Beitrag zum Erreichen von gesamtunternehmerischen Zielen geliefert wird.

Für weitere Informationen oder Vorabregistrierung erreichen Sie die Sektion für Prävention im Transportwesen per E-Mail: secretariat@issa-transportation.org.

Ort: BG Verkehr, Ottenser Hauptstr. 54, 22765 Hamburg
Sprache: Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung)
Hotel: Empfehlungen und Hotelkontingente sind vorhanden