Regionalstrukturen

Anlaufstelle für die englischsprachige Karibik

Regionalstrukturen

Anlaufstelle für die englischsprachige Karibik

Die IVSS-Anlaufstelle für die englischsprachige Karibik fördert Zusammenarbeit und Networking der sozialen Sicherheit in der Region und wirbt für die Produkte und Dienstleistungen der IVSS. Sie organisiert Veranstaltungen und erleichtert den Austausch über Beispiele guter Praxis unter Institutionen der sozialen Sicherheit in der Region.

Die IVSS-Anlaufstelle für die englischsprachige Karibik spielt eine zentrale Rolle beim Austausch von Wissen und bei der Förderung der fachlichen Zusammenarbeit zwischen den Ländern der Karibik, in denen die Amtssprache Englisch ist. Sie koordiniert ein Tätigkeitsprogramm, das auf die Bedürfnisse und Prioritäten von Organisationen der sozialen Sicherheit in diesen Ländern zugeschnitten ist.

Die soziale Sicherheit ist in den Ländern der Region vergleichsweise jung, und die größten Herausforderungen für die Entwicklung der sozialen Sicherheit liegen derzeit in der Formalisierung der Beschäftigungsverhältnisse, in der Ausweitung der Deckung der sozialen Sicherheit, in der Deckung des steigenden Langzeitpflegebedarfs und in der Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Diese Länder mit ihren meist relativ kleinen Bevölkerungen und ihren wachsenden Sorgen um die Auswirkungen des Klimawandels benötigen innovative Ansätze für die Anlage von Vermögenswerten der sozialen Sicherheit, für die Bereitstellung von Leistungen der sozialen Sicherheit und Gesundheitsleistungen und für Krisenvorkehrungen.

Die gemeinsame Geschichte und Sprache, die Nähe und die in den meisten Fällen ähnlichen geografischen Bedingungen bieten eine einzigartige Chance für die Vernetzung, den Erfahrungsaustausch und den Aufbau von Beziehungen für mehr Zusammenarbeit und Solidarität. Die Länder der Karibischen Gemeinschaft (CARICOM) haben eine multilaterale Vereinbarung der sozialen Sicherheit für die Bereiche Invaliden-, Hinterbliebenen- und Altersrenten unterzeichnet. Diese Vereinbarung ist ein zentraler Pfeiler der Freizügigkeit von Arbeitskräften innerhalb des Binnenmarkts der Karibischen Gemeinschaft.